Kunst

Unser Fachbereich bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre individuellen Begabungen im Bereich der bildenden Kunst auszuloten und auszubauen. Sie sollen daher in der relativ kurzen Zeit der Oberstufe ein möglichst breites Angebot an künstlerischen Herangehensweisen und Materialien erproben können.

So entstehen u.a. Arbeiten der Malerei, Plastik, Grafik, Architektur und Fotografie in oft freien Projekten mit der Setzung von eigenen Schwerpunkten. Selbstverständlich wird das praktische Arbeiten mit der Vermittlung der theoretischen Grundlagen verknüpft. Ziel ist hier ein breites Set an Kompetenzen zu fördern, um Bilder sach- und fachgerecht erfassen, analysieren und interpretieren zu können. Die gleichmäßige Förderung beider Kompetenzbereiche (Bildgestaltung und Bilderschließung) ermöglicht am Ende das erfolgreiche Ablegen einer Abiturprüfung im Fach Kunst.

Nach der 11. Klasse können die Schülerinnen und Schüler sich zwischen dem Grundkurs und dem Leistungskurs entscheiden. Der folgende Überblick fasst die wichtigsten Aspekte unserer Arbeit in den verschiedenen Jahrgangsstufen/Kursen zusammen.

Jahrgangsstufe 11

Den Schülerinnen und Schülern der verschiedenen Leistungsniveaus    werden die Grundlagen für das bevorstehende Arbeiten im Grund- und Leistungskurs vermittelt. Alle Schülerinnen und Schüler sollen die Chance haben, Kunst in der Oberstufe wählen zu können, auch wenn sie bis dahin noch keine oder wenig Erfahrungen mit dem Fach sammeln konnten. Neben den theoretischen Grundlagen führen kleinere praktische Übungen in das gestalterische Arbeiten ein. Thematisch behandelt wird der Übergang vom Mittelalter in die Frühe Neuzeit sowie die Kunst im Übergang vom 18. zum 19. Jahrhundert Am Ende der 11/2 wird eine größere praktische Arbeit zu einem vorgegebenen Themenbereich erstellt. Die Förderung der Kompetenzen im Bereich der Bilderschließung ist eine Voraussetzung für gute Ergebnisse in den zwei Klausuren, die im Laufe der Jahrgangsstufe 11 in Kunst geschrieben werden. Der Unterricht erfolgt zweistündig in der Woche.

Grundkurs (Qualifikationsphase)

Der Grundkurs bereitet die Schülerinnen und Schüler, die sich am Ende der 13. Klasse in Kunst prüfen lassen möchten, auf die Abiturprüfungen vor. Die Beschreibung, Analyse und Interpretation von Bildern wird vertieft und eingeübt. Einführung und Vertiefung in die Kunstgeschichte - verschiedene Stile, Künstlerbiografien und Werkanalysen werden im Unterricht thematisiert. Ein Überblick von der klassischen zur modernen Malerei wird vermittelt. Ein selbstorganisiertes Arbeiten an eigenen künstlerischen Projekten in verschiedenen Medien (u.a. Fotografie, Malerei, Architektur) wird ermöglicht. Der Unterricht erfolgt dreistündig in der Woche.

Leistungskurs (Qualifikationsphase)

Ein vertieftes Experimentieren mit verschiedenen künstlerischen Techniken. Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, stärker individuelle Vorlieben im praktischen Arbeiten einzubringen und eigen-verantwortlich künstlerische Projekte zu realisieren. Im letzten Halbjahr der Oberstufe wird eine große Abschlussarbeit entwickelt, die die Schülerinnen und Schüler in Absprache mit dem Kursleiter selbstständig entwickeln. Vertiefung der Kunstgeschichte in ausgewählten Bereichen und eine verstärkte Beschäftigung mit zeitgenössischer Kunst. Besuch von Ausstellungen Der Unterricht erfolgt fünfstündig in der Woche Die Ergebnisse der Schüler/innen (sowohl der Leistungskurse als auch der Grundkurse) werden regelmäßig im Hauptgebäude in wechselnden Ausstellungen präsentiert.

Mehr in dieser Kategorie: « Darstellendes Spiel Musik »