Deutsch

Deutschunterricht in der Oberstufe bedeutet, sich mit Texten und Medien auseinanderzusetzen sowie Sprache und Sprachgebrauch zu reflektieren. Wenn man im Deutschunterricht über die Probleme der literarischen Figuren spricht, kann man immer auch über sich selbst reden ohne direkt über sich selbst zu reden.

Der Unterricht im ersten Jahr der Oberstufe (Einführungsphase) ist dreistündig und hat noch kompensatorische Anteile, d.h. er dient dazu, eventuell bestehende Lücken aufzuarbeiten und relevante Methoden einzuüben. Wesentliche Ziele der Kompensation im Deutschunterricht an der ERS1 und Voraussetzungen für eine erfolgreiche persönliche Nutzung der Oberstufe in den allen Fächern sind diese: verständlicher und richtiger Sprachgebrauch im Schriftlichen (Sicherheit in Rechtschreibung und Zeichensetzung, in der Satzbildung und Gedankenverknüpfung und bei der Trennung der schriftsprachlichen von der umgangssprachlichen Ausdrucksweise), Gesprächsdisziplin beim Reden und Diskutieren (zuhören, aufeinander eingehen, bei der Sache bleiben), Lesebereitschaft und Leseerfahrung sowie Aufgeschlossenheit für Texte aus vergangenen Epochen und nicht vertrauten Kulturen.

Zusammengefasst sind Voraussetzungen für ein erfolgreiches Arbeiten in der Qualifikationsphase zum einen das Verstehen von komplexen literarischen und wissenschaftlichen Texten und zum anderen das strukturierte Verfassen komplexer eigener Texte. Die ERS1 unterstützt die Schülerinnen und Schüler hierin durch unterschiedliche kompensatorische Angebote auch außerhalb des Fachunterrichts. Dazu gehören unter anderem der dreieinhalb-stündige PeP-Unterricht in der Einführungsphase, der der Förderung des Leseverständnisses sowie des Verfassens eigener Texte dient, und das individuell nutzbare Schreiblabor im Selbstlernzentrum, in der Schülerinnen und Schüler ihre Schreibprozesse („Schreiben“) und Schreibprodukte („Texte“) mit einer Lehrerin oder einem Lehrer persönlich besprechen und entwickeln können. Eine überfachliche  Arbeitsgruppe unterstützt das Kollegium dabei, allen Fachunterricht sprachförderlicher zu gestalten.

In der Qualifikationsphase (zweites und drittes Jahr der Oberstufe) liegt der Schwerpunkt auf der Erarbeitung der für das Abitur relevanten Themen und der Stärkung des selbstständigen Umgangs mit Texten und Sprache als Voraussetzung für einen erfolgreichen Bildungsweg. Dafür stehen im Grundkurs vier und im Leistungskurs fünf Stunden zur Verfügung. Deutsch ist Pflicht-Prüfungsfach im Abitur.
Thematisch orientiert sich der Deutschunterricht wie überall am hessischen Kerncurriculum für die gymnasiale Oberstufe (KCGO).

Mehr in dieser Kategorie: « Englisch Spanisch »
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen